Zu Fotos 1 und 2:

NSU Fahrrad mit Flink Hilfsmotor

fahrbereit, in sehr schönem original Zustand, also nicht restauriert

Während die Hilfsmotoren von Rex und Victoria eher im Süden Deutschlands verbreitet waren, tauchten die Gefährte mit Flink Motoren eher in Norddeutschland auf. Der Antrieb erfolgt über eine Reibrolle auf das Vorderrad mit schwimmerlosem Mecco Vergaser. Die Spitzgeschwindigkeit auf ebener Straße ist etwa 25 - 30 km/h

Auf Foto 3 sehen Sie einen Hilfsmotor von der Firma Sachs aus einem Baujahr von 1938, er ist also über 80 Jahre alt. Es war die erste Generation der Saxonetten. Die Besonderheit hier ist daß es sich um einen Radnabenmotor handelt. Man konnte herkömmliche Fahrräder umrüsten, in diesem Falle wurde das Gesamte Hinterrad ausgetauscht sowie ein Tank, Gasgriff und Kupplungshebel montiert. Einige bekannte Hersteller lieferten Ihre Fahrräder damals bereits montiert mit diesem Motor aus. Ich habe mir von einem Experten sagen lassen, daß dieser Motor etwas schwach im Vergleich zu anderen Hilfsmotoren ist. Ob dies stimmt weiß ich nicht. Auf jeden Fall eine interessante Konstruktion.




Bildersuche einblenden